Diese Variante der Fenstermontage wird sicherlich am häufigsten durchgeführt und ist - wie auch die beiden anderen Montagearten - auf dem Stand der Technik. Hierbei wird mit der sogenannten Mauernutfräse der alte Rahmen vom Mauerwerk gelöst und Stück für Stück entnommen. Lesen Sie dazu die ausführlichere Beschreibung.

Vorteile:

  • Geringer Kostenaufwand, da oft keine Nacharbeitung notwendig
  • schnelle Montage
 

 Schritt 1

Zunächst legen unsere Monteure bei Ihnen die Böden aus, um sie zu schützen und die Baustelle wird komplett eingerichtet, um eine schnelle Abwicklung zu gewähleisten.

 Schritt 2

Die alten Flügel werden ausgehängt und störende Beschlagsteile entfernt, um mit der sogenannten "Bepo" entlang des alten Rahmens in das Mauerwerk zu fräsen. Dadurch werden eventuell vorhandene Schlaudern durchtrennt und ein herauslösen des Rahmens ermöglicht.

 Schritt 3

Ist rund herum der Rahmen vom Mauerwerk getrennt, wird der alte Stock noch mit einer Stichsäge eingeschnitten, um ihn Stück für Stück auf der Laibung zu entnehmen.

 Schritt 4

Der neue Fensterrahmen wird nun in das lichte Maß der Laibung gestellt, ausgerichtet und fixiert. Um den korrekten Sitz zu prüfen, werden die Flügel probeweise eingehängt. Nachdem der Rahmen mit dem Mauerwerk verschraubt wurde, kann der Zwischenraum zwischen Rahmen und Mauerwerk ausgeschäumt werden.

 Schritt 5

Nun können die Flügel entgültig montiert werden. Die Abdichtung nach Innen wird am Ende über eine Deckleiste sichergestellt, der Außenanschluss wird zumeist mit Silikon verfugt.

Schritt 6

Im Nachgang wird der Arbeitsbereich gereinigt, die Arbeiten mit Ihnen gemeinsam abgenommen und von uns protokolliert.

Auch bei größter Vorsicht, kann bei dieser Montageart nicht garantiert werden, dass Innen oder Außenputz völlig in Takt bleiben. Es ist durchaus möglich, dass Ausbesserungsarbeiten im Nachhinein notwendig werden.


Viel Freude mit Ihren neuen Fenster.

Rückrufbitte



Kontakt zu uns:

Industriestr. 40
82194 Gröbenzell
08142 65 14 7 12
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Google+

 

Facebook

Menü